Labels

Mittwoch, 19. September 2012

Shuichi Kato

Der 1919 geborene Intellektuelle, Mediziner, Literat und Kritiker Shuichi Kato interessierte sich schon früh für Literatur, entschied sich jedoch für ein Medizinstudium an der Kaiserlichen Universität von Tokio. 1942 begründete er zusammen mit Takehiko Fukunaga und Shinichiro Nakamura den Literaturzirkel „Matinée Poetique“.

1946 war Shuichi Kato Teil eines medizinischen, japanisch-amerikanischen Untersuchungsteams, das sich mit den Folgen des Atombombenabwurfs über Hiroshima befasste. Als einer der ersten japanischen Austauschstudenten nach dem Krieg ging er 1951 für drei Jahre nach Frankreich. Während dieser Zeit schrieb Shuichi Kato fleißig und wurde nach seiner Rückkehr nach Japan Vollzeit-Autor. Er unterrichtete zudem an Universitäten unter anderem in Japan, den USA, Kanada und Deutschland. Für die Asahi Shimbun schrieb er ab dem Jahr 1980 eine regelmäßige Kolumne. 1993 erhielt er den französischen Ordre des Arts et des Lettres.

2008 starb der umtriebige Autor, der als Liberaler, Friedensaktivist und moralische Institution galt. Besondere Achtung erhielt Shuichi Kato für die Publikation „Geschichte der japanischen Literatur“.

Interessante Links:

Hier rezensiert:

Weitere ins Deutsche übersetzte Werke:
  • Geheimnis Japan
  • Geschichte der japanischen Literatur
  • Närrische Gedanken am Abend

Keine Kommentare:

Kommentar posten