Labels

Sonntag, 5. Februar 2012

Yumiko Kurahashi

1935 wurde Yumiko Kurahashi in Kami auf der Insel Shikoku geboren. Auf Druck ihres Vaters, der Zahnarzt war, brach sie ihr Studium der japanischen Literatur an der Kyoto Universität ab, um in Tokio einer Ausbildung zur Dentalhygienikerin nachzugehen, die sie 1956 abschloss. Anschließend wendete Yumiko Kurahashi sich jedoch wieder der Literatur zu und studierte französische Literatur an der Meji Universität. Von 1966 bis 1967 ging sie mit einem Stipendium an die Universität Iowa und belegte unter anderem einen Kurs für kreatives Schreiben.

Ihre erste satirische Geschichte „Die Partei“ wurde von Literaturkritikern als Avantgarde hoch gelobt und mit Kobo Abes Werken verglichen. Yumiko Kurahashis Literatur zeichnete sich im Weiteren durch Wortspiele, ironische Sozialkritik und Entlehnungen aus Mythen aus.

Manche Kritiker warfen ihr vor, ihre Romane nicht aus eigener Erfahrung heraus zu schreiben, sondern von ihrem Leseeifer inspiriert zu sein. Angeblich soll sie allein 1986 zwei Millionen Yen für Bücher ausgegeben haben.

2005 starb Yumiko Kurahashi 69-jährig.

Interessante Links:

Ins Deutsche übersetzte Romane/Erzählungen und hier rezensiert:

Kommentare:

  1. Link zu Reise nach Amanon Besprechung not found.
    Zu schade, eines meiner Lieblingsbücher. Welch eine gewagte Fantasie, welch eine Ironie!

    (vielleicht steht dieser Hinweis auch schon auf meinem gelben Notizzettel, den ich dem Paket beilegte)

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! Jetzt müsste der Link wieder funktionieren!

    AntwortenLöschen