Labels

Sonntag, 10. März 2013

Shinji Ishii

Der 1966 in Osaka geborene Autor Shinji Ishii begeisterte sich schon als Schüler für musische Betätigungen. Er spielte Tenorsaxophon in Jazz-Kneipen und wollte nach dem Abitur eigentlich Kunst studieren. Er entschied sich jedoch schließlich für französische Literatur und ging an die Universität von Kioto. Nach seinem Universitätsabschluss arbeitete er als Zeitschriftenredakteur bei Recruit Co. Ltd.

1994 debütierte Shinji Ishii mit seinem ersten Werk „Die Hunde von Amsterdam“. Zwischenzeitlich hat er mehr als 20 Bücher veröffentlicht. Er wurde mehrfach für Yukio Mishima- Literaturpreis nominiert. 2003 erhielt er für „Kuhtse der Weizenstampfer“ den Joji Tsubota-Literaturpreis.

Shinji Ishii pendelt zwischen Kioto, wo seine Familie lebt, und dem Fischerdorf Misaki, wo er sich dem Schreiben widmet.

Interessante Links:

Ins Deutsche übersetzte Romane und hier rezensiert:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen