Labels

Samstag, 6. April 2013

Hiroshi Sunada

Hiroshi Sunada hat sich vor allem als Kinder- und Jugendbuchautor einen Namen gemacht. 1933 geboren und in Südkorea aufgewachsen, kehrte er nach dem Krieg in die Heimat seines Vaters, in die Präfektur Yamaguchi zurück.

Hiroshi Sunada studierte an der Waseda-Universität Romanistik. Sechs Jahre arbeitete er als Lektor in einem Verlag in Tokio. 1961 veröffentlichte er sein erstes Buch.

Sein Roman „Die letzten Kilometer eines Traums“ wurde mit dem japanischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet.

Von 1981 bis 1984 dozierte Hiroshi Sunada an der Universität der Präfektur Yamaguchi. Von 2000 bis 2006 fungierte er als Präsident des japanischen Kinder- und Jugendbuchverbands.

2008 starb Hiroshi Sunada 74-jährig an Magenkrebs.

Ins Deutsche übersetzte Romane und hier rezensiert:

Keine Kommentare:

Kommentar posten